Vintagelovers aufgepasst // Hochzeit im Schloss Köngen

Brautpaar Kuss Strauss Kleid Spitze Hochzeitsfoto Zopf Frisur

Zum Auftakt der neuen Hochzeitssaison muss ich euch unbedingt die Fotos einer meiner Perlen von 2017 zeigen. Warum diese Hochzeit so besonders ist? Eigentlich war ich „nur“ ganz klein gebucht – Getting-Ready, Brautpaarshooting, Trauung mit anschließendem Sektempfang und gut. Aaaaaaber, der kleine Neffe der Braut, der hat es wohl schon vorher geahnt und hat im Wohnzimmer ein Buch ganz oben auf seinem Bücherstapel platziert. Der Titel? „Es regnet!“

Und so kam es auch. Die schwüle Hitze wurde beim Getting Ready unerträglich und schließlich wurden wir alle mit einem heftigen Wolkenbruch erlöst. Dahin war der Zeitplan. Doch was passierte? Meine Braut telefonierte mit ihrem Schatz und kurzerhand wurde der Plan umgeschmissen – kein Brautpaarshooting vor der Trauung, sondern ein ganz entspannter „First-Look“ der beiden vor der Haustüre der Braut-Mama. Herrlich – diese entspannte, fröhliche Stimmung. Wunderbar.

Die Mama der Braut ist eine wahre Deko-Queen, sag ich euch. Im Elternhaus hat die Trauzeugin, die Friseurin ist, das Styling übernommen und ich hatte die freie Auswahl, wo ich die Braut-Accessoires am Besten platziere um sie fotografieren zu können. Mädels, ich sag’s euch; ich konnte mich kaum entscheiden.

Weiter ging es in der frisch renovierten Kirche – ein Traum. Auch hier hat die komplette Dekoration die Mama übernommen. Wunderschön.

Was ist eigentlich aus dem Wolkenbruch geworden? Der hat sich während der Trauung aufgelöst und der strahlenden Sonne Platz gemacht. Bis zum Abend wurden wir mit Sonnenschein verwöhnt und so konnten die beiden doch noch ihre Brautpaar-Aufnahmen bekommen. In der Abendsonne, auf dem Feld – nur wir drei. Herrlich.

Ja, wer hat Angst vor Regen am Tag der Hochzeit? Ich nicht – und ihr nachdem ihr diese Geschichte gelesen habt? Seht ihr, alles wird gut, egal, wie das Wetter sein wird.

Eure Michaela